Klopfakupressur Münchner Schule (KnB)

Die Klopfakupressur kommt aus der energetischen Psychologie und wurde von Gary Craig entwickelt. Sie nutzt das sogenannte Energie- oder Meridiansystem. Werden negative Gefühle (Wut, Trauer, Angst,  ...) nicht verarbeitet, kommt es zu Blockaden/Störungen im Energiesystem, welche für psychische und körperliche Probleme und Erkrankungen verantwortlich sein können. Indem Sie sich auf die Belastung und das dahinterliegende Erleben fokussieren und dabei bestimmte Körperpunkte klopfen, wird die Störung im Energiesystem und das damit verbundene Problem vermindert bzw. beseitigt.

Seit 2012 ist Klopfakupressur (EFT) als "evidenzbasierte Methode" von der APA (American Psychological Association)
als wissenschaftlich fundierte Therapiemethode anerkannt. 

 

                Es ist weniger schwierig, Probleme zu lösen, als mit ihnen zu leben.
                                                            
    Teilhard de Chardin